Reichenbach (Druckversion)

Sehenswertes

St. Wendelinus-Kapelle

1850 wurde das „kleine Waldkirchlein“, auch Käppele genannt, von ledigen Burschen aus dem Dorf gebaut. Der damalige Wilhelm Anger (verstorben 1894) hat die Statue des heiligen Wendelin, geschaffen. Nach dieser Statue wurde die Kapelle benannt. Wendelin war der Schutzpatron der Hirten. Die damalige St. Wendelinus-Kapelle musste wegen Salpeter im Mauerwerk und Holzwurm im Gebälk abgebrochen werden.

1973 wurde ein Bauausschuss für die Planung und Finanzierung des neuen „Käppele“ gegründet. Im Frühjahr 1983 konnte mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Die heutige St. Wendelinus-Kapelle wurde am 07.10.1984 eingeweiht.

Wendelinus-Kapelle
Wendelinus-Kapelle
Wendelinus-Kapelle
Wendelinus-Kapelle

Talbach

Der Talbach wurde 1984/85 saniert und im Zuge der Ortskernsanierung offengelegt.

Talbach - früher
Talbach - früher
Talbach - heute
http://www.reichenbach-heuberg.de/index.php?id=89