Reichenbach (Druckversion)

Archiv

Auszug Gemeinderatssitzung vom 14.05.2018

Aus der letzten Sitzung des Gemeinderates wird berichtet:

Im Zuge der Befestigung der Friedhofwege wird das sehr wertvolle Friedhofkreuz (Ehrenmal, 1. Weltkrieg) im Orginalzustand wieder aufgebaut. Aus Gründen der Standsicherheit muss hierzu der Sockel erneuert werden.

Der Brunnen im Bereich des Spielplatzes weist große Schäden auf und kann mit vertretbarem Aufwand nicht mehr instandgesetzt werden. Alternativen zur Neugestaltung werden überprüft.

Für die Sanierung von Kanälen in geschlossener und offener Bauweise wird mit dem Ingenieurbüro Breinlinger, Tuttlingen ein Ingenieurvertrag abgeschlossen.

Für die Aufstellung eines Mobilfunkmastens ist das Rathausgebäude geeignet. Mit Telekom bzw. der Deutschen Funkturm GmbH wird auf die Dauer von 15 Jahren ein Vertrag abgeschlossen.

Zu einer Bauanfrage auf Betriebserweiterung erteilte der Gemeinderat das Einvernehmen.

Unter Berücksichtigung von nicht besetzten Lehrerstunden besteht an der Grundschule im kommenden Schuljahr voraussichtlich ein Betreuungsbedarf jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit von 07.20 Uhr – 8.15 Uhr. Wegen der Abdeckung dieser Betreuungszeiten sowie wegen der Ferienbetreuung für Grundschüler ab den Herbstferien 2018 werden Gespräche geführt.

Der Bürgermeister bedankte sich für die Teilnahme am Tag der Städtebauförderung sowie an der Exkursion des Landkreises Tuttlingen „Reichenbach am Heuberg, das Kleinod im Tal der Unteren Bära“.

Am 28. Februar 1988 wurde der Vorsitzende im ersten Wahlgang zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Amtsantritt war am 09. Mai und somit vor 30 Jahren. In Anwesenheit der Vertreter der örtlichen Vereine bedankte sich Herr Bürgermeister-Stellvertreter Alfons Huber sowie Herr Benjamin Volz mit bewegten Worten für die in den zurückliegenden 30 Jahren geleistete Arbeit.
 

http://www.reichenbach-heuberg.de/index.php?id=69&no_cache=1